Engel Benjamin- Alexander

 

es war ein montag...

ich hatte einen termin beim kardiologen weil meine blutdruckwerte immer mal wieder schwankten. der gab mir aber gott sei dank grünes licht. am nachmittag rief meine frauenärztin an und auch ihr viel ein stein vom herzen. dienstag musste ich dann noch am nachmittag zum dermatologen weil ich einen ausschlag an den beinen bekam die frauenärtzin meinte das kommt schonmal in der ss vor. aber sicher ist sicher. auf dem nach hause weg konnte ich plötzlich meinen stuhl nicht mehr kontrollieren und zuhause kollabierte mein darm und es kam zu einer unkontrollierbaren entleerung unter der dusche wo auch sofortiger brechreiz anfing.

nagut dachte ich es war warm und alles sicher etwas stressig morgen gehts sicher besser. der durchfall war am nächsten tag weg aber nichts mehr was ich gegessen habe konnte ich bei mir halten so fuhren wir donnerstag morgen zur frauenärtzin die gleich die rettung rief. unserem benny ging es gut aber ich war ja erst 28+4 und die sollten die lungenreife vorbereiten.

es folgten viele untersuchungen ich bekam eine magensonde damit der brechreiz aufhörte bis der chirurg kam und meinte das was sie erbrechen ist stuhl sie haben einen darmverschluss. so wurde ich von donnerstag bis samstag den tag der deutschen einheit mit einläufen gequält bis sie meinten da ist alles dicht wir müssen in den op. ich hatte wahnsinnige angst aber man sagte mir der schnitt wird unter der brust gemacht also keine gefahr für ihr baby und wenn steht ein team bereit wenn wir ihn doch holen müssen.

also während alle feierten lag ich im op. als ich fertig war und erwachte lag ich am ctg und mein benny war munter. dann wurde er stiller und ich meldete mich beim pfleger der meinte das ist sicher die narkose. 4 std. später machten sie ein us und meinten der befund sei unklar sie müssten mich in die gyn bringen da sei das gerät genauer.

ich sah auf den monitor aber sein herz stand still ich schrie sah dann aber die aorta doch die ärztin holte mich gleich in die realität zurück und meinte das ist ihr blutfluss.

ich schrie sie haben gesagt es passiert nichts er ist lebensfähig holen sie ihn bitte er lebt sie schaffen es ihn wieder zuholen..... von da an filmriss.

ich kam auf die intensiv und mein verlobter war plötzlich an meiner seite er weinte und ich sagte nein sag nichts das stimmt nicht. sonntag abend hat man mir mit zäpfchen die wehen eingeleitet montag morgen um 6:35h kam mein benny zur welt aber er weinte nicht lag stumm auf meiner brust erst da wurde mir bewusst es ist wirklich war. das krankenhaus stand voll hinter uns wir durften ihn bis freitags stundenweise immer wieder holen. und ich bereue diese std. nicht sie haben mir kraft gegeben mich in ruhe zu verabschieden und ihn segnen zu lassen.

™•*´¨`*•™ •*´¨`*•™ Alle Hoffnungen und Sehnsüchte, alle Erwartungen und Wünsche haben sich nicht erfüllt.
Unser erwartetes Glück zerfließt in Tränen. Wir halten dir unsere Hände entgegen, jetzt nur gefüllt mit Trauer, Wut, ja Zorn. Aber letztlich bleibt nur die Ohnmacht. Diese Hände wollten Geborgenheit und Zärtlichkeit schenken,aber alle Kraft ist jetzt herausgeflossen. Wir wollten erzählen von unserer Liebe und sie weitergeben, aber jetzt können wir in all unserem Schmerz nur bitten: Nimm Benjamin- Alexander der leider zu früh gehen musste in deine schützende Hände. und halte deine Hände über uns, damit wir nicht verzweifeln ™•*´¨`*™• •*´¨`*•™

mein geliebter kleiner stern...

du wurdest still am 05.10. 09 geboren.

du hattest ein gutes gewicht 950 gramm und warst stolze 37 cm gross, du warst einfach so perfekt....

deine schwester nadine hat an deiner beerdigung ein lied gesungen.... es sagt mehr als tausend worte



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!